Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Am 03.08.2019 + 04.08.2019 ermöglichte uns unser Landesverband ein Trainingswochenende auf der Anlage des RUF Herzlake mit Markus Bächle.

Samstags durften die Erwachsenen jeweils zwei Trainingseinheiten reiten und Sonntags die Jugendlichen.

Markus ging dabei auf jeden Reiter individuell ein und gab viele Tipps und Tricks.

Dank Heike gab es leckeren Kuchen zur Stärkung und Mittags ein leckeres Grill Buffett

 

 

 

 

Text und Bilder: Jennifer Oltmanns 

2. Kadertraining

Am 15.-16.06.2019 fand unser zweites Kadertraining diesen Jahres, diesmal auf der Joka Farm in Schwanewede mit dem saarländischen Trainer Rabia Bakri statt. Rabia hat die Trainingseinheiten je nach Wunsch der Teilnehmer sehr individuell aufgebaut, so dass jeder dort abgeholt wurde, wo er stand. Ob Trail, Ranch Riding, Horsemanship oder Jungpferdetraining, für jeden hatte Rabia wertvolle Tipps. Vielen Dank an Rabia für den sehr konzentrierten Unterricht! Vielen Dank an Ingrid Warnke und Familie von der Joka Farm für die gute Verpflegung (das Essen war wieder spitze!) und Unterbringung der Pferde!

 

Text: Franziska Hattensauer Foto: Caren Dierks-Meyer

 

 
Liebe Mitglieder, 
 
dank eines tollen Sponsorings von Markus Bächle (EWU Trainer A) der uns ein kostenloses Trainingswochenende zur Verfügung stellt, konnte der  Landesverband am 03./04.08.19 ein tolles Trainingscamp für die LK 3-5 auf der Anlage des RuF Herzlake auf die Beine stellen. 
 
Am Samstag den 03.08. sind alle Teilnehmer der LK 3-5 A, also alle Erwachsenen dran, am 04.08. sind die Teilnehmer der LK 3-5 B, also die Jugendlichen dran. 
 
Für beide Tage gilt: 
Anreise ab ca. 9:30 Uhr
Trainingsbeginn: ca. 10 Uhr in der großen Halle 
Mittagessen: 12:30 Uhr im Reiterstübchen
Maximale Teilnehmerzahl: 10-12 Reiter 
 
Lediglich eine Verpflegung- und Anlagennutzungspauschale von insgesamt 30€ pro Teilnehmer muss selbst gezahlt werden. Für Zuschauer / Betreuer fallen hierfür 20€ an. 
 
Die Pferde können nach Absprache mit dem RuF Herzlake auf selbstaufzubauenden Paddocks untergebracht werden. 
 
Anmeldungen bis zum 26.07.2019 bei Ingo Nowee: 01728683700 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
Wir möchten uns hier noch einmal bei Markus Bächle und dem Team des RuF Herzlake für die Kooperation ganz herzlich bedanken und freuen uns auf eine rege Teilnahme und ein lehrreiches Kurswochenende! 

Bericht über den Trailkurs vom 04.05. – 05.05.2019 mit Alina Wandelt

Der Trailkurs mit Alina Wandelt vom 04.05. - 05.05.2019, der von der Fachschule Westernreiten Ute und Nele Krüger angeboten wurde, hat meine Erwartungen mehr als übertroffen. 

Alina hat mit Ihrer sympathischen Art jeden Teilnehmer bei seinem Leistungsstand abgeholt und motiviert. Es wurde akribisch an den einzelnen Hindernissen gearbeitet, jeder Schritt und Abstand zur nächsten Stange wurde erklärt. Z.B. wo, welcher Huf, in welchem Abstand, zur nächsten Stange optimal positioniert werden sollte. Konzentration pur!

Von Alinas Erfahrungen und Ihrem geschulten Auge konnte man in dieser kurzen Zeit viel lernen. Auch der Feinschliff an Pferd und Reiter kam hier nicht zu kurz. 

Die Verpflegung war super, das Wetter recht kalt, aber die Veranstalter haben kurzer Hand Heizstrahler organisiert. Sehr unkompliziert und immer im Sinne der Teilnehmer. Großartig! 

Alles in Allem ein sehr lehrreicher und mental anstrengender Kurs. 

 

Text und Bild: Frauke Gehrmann

Liebe Mitglieder, 

am 17./18. November 2018 findet auf der JoKa Farm in Schwanewede ein Kurs mit Linda Leckebusch-Stark statt. 
Die Kursgebühr beträgt 210€, für 10€/Tag zusätzlich gibt es noch Mittagessen und Kuchen dazu! 
Boxen stehen auf der Anlage nicht zur Verfügung, aber ein paar Km weiter kann eine Ferienwohnung mit 2 Boxen gemietet werden. 

Anmeldungen und Rückfragen bitte bei Ingrid Warnke. 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
0170-5359461 

_________________

JOKA-Farm, Lehmhorst 226a, 28790 Schwanewede 

Henning - Kurs im LV Bremen/Niedersachsen

Bei sommerlichen 27° Grad im Schatten fand vom 14.05.-15.05.2018 der Henning Daude Kurs bei Stop&Turn in Rastede statt.

Caroline Deekens organisierte nicht nur den Kurs, sondern stellte uns auch die Anlage zum sommerlichen Schwitzen zur Verfügung.

Während wir an Themen wie ich mein Pferd besser angaloppiert bekomme, wodurch ich es besser sitzen kann und warum zu einer guten Biegung der innere Schenkel, der äußere verwahrende Schenkel und der äußere Zügel gehört arbeiteten - lernten wir was die "Banane nach Innen" und die "Banane nach Außen" ist. Neben sehr vielen lehrreichen Übungen und neuen "Hausaufgaben" gab es ein wahnsinnig tolles Ambiente bei Caroline sowie eine wundervolle Verpflegung mit einem selbstgekochten 4-Gänge Menü.

Neben vielen neuen Gesichtern, trafen wir auch auf viele bekannte Gesichter aus unserem Landesverband Bremen/Niedersachsen, so konnten wir die Chance nutzen und uns über die vergangene und die neue Turniersaison austauschen.

So konnte jeder der Teilnehmer mit neuen Aufgaben, einem klasse Austausch unter den Kursteilnehmern und einem vollen Bauch wieder die Rückreise antreten - wir kommen wieder!

P.S.: Für alle Mitglieder das Landesverbandes Bremen/Niedersachen, kann die Kursunterstützung für ausgewählte Kurse beantragt werden - so macht es gleich doppelt so viel Spaß an Kursen teilzunehmen. Weitere Infos dazu befinden sich auf der Homepage unseres Landesverbandes

 





Text: Jennifer Oltmanns 
Bilder: Jennifer Oltmanns & Sandra Engeroff 

Am 10.02.2018 durften Sandra Diedrichsen, Svenja Jordan und Judith Rüther stellvertretend für unseren Landesverband in Hannover am Jungpferdesymposium teilnehmen. Dieser Tag sollte dem Austausch zwischen Reitern, Trainern und Richtern dienen und wurde von Carmen Voigtland und Viktoria Stock geleitet.

Tom Christ (EWU Präsidium) und Anke Hartwig (EWU Bundesgeschäftsstelle) standen ebenfalls für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Insgesamt waren 35 pferdebegeisterte Teilnehmer aus ganz Deutschland vertreten.

 

Zum Einstieg hat Carmen einen kurzen Einblick in das Thema „Jungpferde“ gegeben, wobei die Ziele und Anforderungen dieser Prüfung für 4 und 5-jährige Pferde in den Vordergrund gestellt wurden.

Die Jungpferde sollen ungezwungen und vorsichtig an den Turniersport herangeführt werden und möglichst stressfrei ihre ersten Turniererfahrungen sammeln. Dabei ist der Erhalt der natürlichen Bewegungen und eine altersgemäße Ausbildung anhand der Ausbildungsscala wünschenswert.

Danach wurde in Kleingruppen (2 Richter, 2 Trainer, 2 Reiter) über bestimmte Themenbereiche diskutiert. Dies sind die Ergebnisse:

  • Korrektheit der Pattern ist sehr wichtig (sauberes und punktgenaues Reiten)
  • Flüssige Übergänge
  • Jungpferde Basis ist keine Pleasure!
  • Natürliche Haltung des Pferdes (in Bezug auf die unterschiedlichen Rassen) + angemessenes Tempo, natürlich schnell /natürlich langsam.
  • Trail so flüssig wie möglich, ohne die Jungpferde zu überfordern
  • Jungpferde Reining à Schritt + Trab soll in der Prüfung gezeigt werden. Auch ein Reiningpferd sollte diese Gangarten beherrschen J

Folgende Infos hat Tom Chris den Junpferdeprüfung- Interessierten mit auf den Weg gegeben:

èMythos: In der Basis haben nur Pleasure gezogene Pferde eine Chance: Zahlen der Platzierungen weisen darauf hin, dass Pleasure und Reining gezogene Pferde gleichmäßig vertreten sind. Dieses ergab eine Auswertung von Petra Roth-Leckebusch

èAuch nicht eingezahlte Pferde dürfen in den Jungpferdeprüfungen vorgestellt werden, lediglich auf der German Open dürfen nur eingezahlte Pferde starten, da hier das Preisgeld aus den Einzahlungen der Jungpferde resultiert.

 

Nachmittags gab es noch eine 2. Austauschrunde zu verschiedenen Themen z.B. Definition Wertnoten, Transparenz, künstlich/natürlich, da wurden einige Ideen und Vorschläge mitgenommen, die nun geprüft werden.

So ging dann auch ein schöner, lehrreicher Tag zu Ende. Es war ein reger Austausch, man hat vieles mitnehmen können und hat nette Leute kennengelernt. Auch wenn Richter, Trainer und Reiter manchmal bestimmt unterschiedliche Ansichten haben, haben wir doch alle ein gemeinsames Ziel :) 


Text: Judith Rüther 

Liebe Mitglieder, 
der RuF Herzlake bietet in diesem Jahr ein Warm-Up-Event mit Chris Knol zur diesjährigen Landesmeisterschaft in Herzlake an. 
Alle Infos, sowie das Anmeldeformular findet ihr im Anhang! 

Anhänge:
DateiDateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (WarmUpHerzlake.pdf)WarmUpEvent Herzlake104 kB04.03.18 - 08 :03

Liebe Mitglieder, 
anbei eine aktuelle Übersicht der geplanten EWU-Ausbildungstermine aus unserem Landesverband. 
Selbstverständlich sind diese auch in unserer Kursliste - unter "EWU -> Downloads" zu finden - enthalten. 


Anhänge:
DateiDateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (1.png)EWU Ausbildungstermine / WRA 2018 176 kB28.01.18 - 03 :01

         Theoriekurs / Wissenswertes von A-Z

                   auf der Flachsberg Ranch

 

Am Sonntag den 14.01.2018 wartenden motivierte Teilnehmer auf Ihren Theoriekurs, alles rund ums Pferd von A-Z auf der Flachsberg Ranch in Schwanewede.

Kursleiterin Jessica Bunke Trainer B.

 

Wer hier denkt: „gähn, langweilig, einfach-hat sich mächtig geirrt. Man glaubt gar nicht was für Wissenslücken bei vielen noch vorhanden sind. Sehr überraschend waren auch die Fragetechniken zwischen zwei und Vierbeinern und was sich dahinter so verbirgt. Alle Teilnehmer waren eifrig bei der Sache und stellten viele Fragen.

Rundum ein toller Kurstag. Jeder Teilnehmer ging am Ende des Tages mit einem guten Gefühl und positiv gestimmt nach Hause, mit voller Vorfreude auf den nächsten Kurs.

Interesse geweckt ? Da hilft nur eins- selber teilnehmen

 

 

Text & Bild: Jessica Bunke 

 

 

 

Liebe Mitglieder, 
anbei die aktuelle Kursliste für 2018. 
Ihr findet sie auch immer unter "EWU -> Downloads" 


Anhänge:
DateiDateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Kursliste_2018.pdf)Kursliste 2018 pdf 53 kB30.01.18 - 04 :01
Diese Datei herunterladen (Kursliste_2018.xlsx)Kursliste 2018 xls 21 kB30.01.18 - 04 :01

EWU Ringstewardseminar mit Prüfung

Datum: 27. Januar 2018 (Start voraussichtlich 10:00Uhr)
Ort: Joka-Farm, Ingrid Warnke

Lehmhorst 226, 28790 Schwanewede
Kursleitung: Victoria Stock

Voraussetzung:
-Volljährigkeit
-EWU Mitglied

-EWU Regelbuchkenntnisse (ausgeprägt)

Kosten: 73,00 Euro inkl. Gebühren, Mittagessen, Kaffee/Getränke und Kuchen zwischendurch.

Beschreibung:

Am 27.01.2018 findet in Schwanewede auf der Joka-Farm bei Ingrid Warnke ein EWU Ringsteward Kurs inkl. Prüfung unter der Kursleitung von EWU Richterin Victoria Stock statt.

Um den organisatorischen Teil (Anmeldung, Testauswertungen, etc.) kümmert sich EWU Richterin Carmen Voigtland. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Seminar inkl. Prüfung befugt (nach Abschluss eines erfolgreichen Testats) auf EWU Turnieren als Ringsteward tätig zu sein, unabhängig der Turnierkategorie.

Seminarinhalt/inhaltlicher Ablauf siehe folgenden Link:

http://westernreiter.com/wp-content/uploads/2017/11/RS- Ausbildungsordnung_Stand-November-2017.pdf

Anmeldeverfahren/ Bezahlung:
Anmeldungen werden ab sofort angenommen.
Die Anmeldung muss folgende Daten
enthalten: Name, Vorname, Geb.-Datum, EWU-Mitgliedsnummer
Hierfür bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Bezahlung erfolgt vor Ort.

Alle angefragten Teilnehmer bekommen Mitte Januar eine Bestätigung mit der genauen Startuhrzeit und Dauer, bzw. eine Rückantwort, falls die Plätze besetzt sind. 

Seminar Funktionelle Anatomie / Analytisches Sehen mit Jörg Bös 

1. Triple Star Guest Ranch Stavern 


Eine Fortbildung zum Nachdenken und Nachreiten


Unter dem Titel „Funktionelle Anatomie und analytisches Sehen“ trafen wir uns auf der Triple Star Guest Ranch bei Frieda Mertens. Jörg Bös kündigte uns einen Inhaltlich umfangreichen, durchaus kritischen bis hin zu provokanten Kurs an. Dies sollte sich bestätigen.

Im Dschungel der vielen verschiedenen Reitweisen vermittelte er uns, den Blick wieder auf das Wesentliche zu richten: Das Pferd.

Von der Natur als Flucht- und Steppentier konzipiert, trägt es uns heute über Parcours, Trails, durch Wälder und Dressurvierecke oder durch Pleasureprüfungen.

Mit Jörg Bös arbeiteten wir uns vom Kopf bis zur Hinterhand durch den anatomischen Aufbau eines Pferdes, immer abgestellt auf die Funktion und den Gebrauch beim Reiten.

Folgende Fragen wurden nun wichtig: Wie bekommen wir Stabilität in die Hängebückenkonstruktion unserer Pferde und wie wirkt sich ein Zuviel oder Zuwenig an Anlehnung auf ihre Gesundheit aus? Zwischendurch hatten wir schon Zweifel, ob wir uns noch auf unsere Pferde trauen dürfen. Besonders, nachdem wir uns aufmerksam mit unserem neu erworbenen Wissen Aufnahmen von Pleasureprüfungen ansahen, konnte sich jeder von uns selbst die Frage beantworten, ob er so reiten möchte und wie gesund es für sein Pferd ist.

Doch wie so oft gilt auch hier: Die Dosis macht das Gift. Mit dem aufmerksamen Blick auf die baulichen und muskulären Voraussetzungen unserer Vierbeiner, können wir ihnen helfen, trotz unseres geliebten Hobbies oder Wunsch nach sportlichen Erfolgen gesundzubleiben.

So kamen wir zum praktischen Teil. An zwei vierbeinigen Beispielen beurteilten wir ihr Exterieur und erfuhren wie sich der Bewegungsablauf eines Pferdes verändert, wenn es seine Schulter hebt, den Widerrist aufdehnt und seine persönliche Kopf-Hals-Position gefunden hat…ein ganz anderes Sitzgefühl…

Text: Gaby Wessels 

02. JOKA Farm Schwanewede 



Am 03.12.2017 trafen sich 15 interessierte Reiter im Seminarraum auf derJoka-Farm bei Ingrid Warnke. Gut versorgt mit Kaffee, Tee, Punsch und Keksen ging es mit einem theoretischen Teil zum Thema "Funktionelle Anatomie" los. Dabei erläuterte Jörg im Gespräch mit den Teilnehmern die für Reitpferde wichtigen Gebäudemerkmale. Nach der Mittagspause, in der sich die Teilnehmer mit Suppe und Nachtisch stärken konnten, ging es weiter mit einer Gangartenbeurteilung anhand von Videos von der German Open - Disziplin Ranch Riding.
Der praktische Teil fand nachmittags - natürlich nicht ohne das zuvor Kaffee und Kuchen gegessen wurde - in der Halle statt. 4 Pferde sollten von den Teilnehmern anatomisch zunächst beurteilt werden. Im Anschluss wurden die Pferde vorgeritten und mithilfe von Jörgs Ratschlägen in den drei Gangarten anatomisch pferdegerecht gearbeitet. Am Ende des Tages hatten die Teilnehmer das ein oder andere Aha - Erlebnis und dank der gewohnt guten Verpflegung bestimmt 2kg mehr auf den Rippen. Vielen Dank an Jörg Bös und Ingrid Warnke für dieses tolle Seminar!





Text & Bilder: Franziska Hattensauer